loshaben


loshaben
los||ha|ben 〈V. tr. 159; hat; umg.〉 (in einem Wissensbereich od. Fachgebiet) Ahnung haben, sich auskennen, etw. davon verstehen ● in Chemie hat sie wirklich was los; handwerklich hat er echt was los

* * *

los|ha|ben <unr. V.; hat:
in den Wendungen etwas l. (ugs.; etwas [auf einem bestimmten Gebiet] können, verstehen u. leisten: sie hat in ihrem Beruf etwas los, das steht fest);
jmdn., etw. l. (1los 1).

* * *

los|ha|ben <unr. V.; hat: in der Wendung etwas, viel, wenig, nichts l. (ugs.; etwas, viel, wenig, nichts [auf einem bestimmten Gebiet] können, verstehen u. leisten): sie hat in ihrem Beruf viel los; mit den Radios hat er wirklich was losgehabt (Fallada, Jeder 22).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • loshaben — loshaben:etw.l.:⇨können(5) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • loshaben — lo̲s·ha·ben (hat) [Vt] nur in (et)was / viel / wenig / nichts loshaben gespr; gutes / großes / wenig / kein Wissen oder Können (auf einem bestimmten Gebiet) haben ≈ sich auskennen: In praktischen Dingen hat er viel los …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • loshaben — los|ha|ben; sie hat in ihrem Beruf viel losgehabt (umgangssprachlich für viel davon verstanden); er wird seine Probleme bald D✓los haben oder loshaben (umgangssprachlich für davon befreit sein); er wird das Brett gleich los (entfernt) haben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • loshaben — loshabentr 1.etwlosgemacht(losgebunden;losgekauftusw.)haben.Hierausverkürzt.Seitdem19.Jh. 2.etwloshaben=klug,geschickt,leistungsfähigsein.Verkürztaus»losgemacht(gelöst)haben«(wasman–alsTeileinesGanzen,auseinerVerbindungo.ä.–losmacht,machtmansichzu… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • loshaben — losshan …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Den Pfiff kennen \(auch: loshaben\) —   Die Herkunft dieser Wendung ist nicht genau geklärt. Vielleicht bezog sie sich ursprünglich auf den Signalpfiff der Ganoven, auf das geheime Signal, das hilft, eine Betrügerei o. Ä. erfolgreich durchzuführen. Im umgangssprachlichen Gebrauch… …   Universal-Lexikon

  • Etwas \(oder: viel, wenig, nichts\) loshaben —   Die umgangssprachliche Wendung bedeutet »etwas bzw. viel, wenig, nichts [auf einem bestimmten Gebiet] können, leisten«: In Mathematik hatte das Mädchen etwas los. Im Tanzen hat er was los, aber unterhalten kann man sich mit ihm nicht. Immer… …   Universal-Lexikon

  • los — • los (vgl. lose) – los!; los (weg) von Rom Getrenntschreibung in Verbindung mit »sein«: – der Knopf ist los (abgetrennt) – der Hund ist [von der Kette] los – er wird die Sorgen bald los sein – er wird die Sorgen bald D✓los haben oder loshaben… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Der Ranzen, das Hütlein und das Hörnlein — ist ein Märchen (ATU 569). Es steht in den Kinder und Hausmärchen der Brüder Grimm ab der Zweitauflage von 1819 an Stelle 54 (KHM 54). In der Erstauflage von 1812 stand es ähnlich als Von der Serviette, dem Tornister, dem Kanonenhütlein und dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans mein Igel — ist ein Märchen (ATU 441). Es steht in den Kinder und Hausmärchen der Brüder Grimm an Stelle 108 (KHM 108). Inhaltsverzeichnis 1 Inhalt 2 Grimm sche Anmerkungen 3 Interpretation …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.